Home
Termine
News 2019
Der Vorstand
Delegierte des OV
Kommunalpolitiker
Geschichte
Mitglied werden
Kontakt
Gästebuch
Bundespolitik
Interessante Links
Archiv
News 2018
News 2017
News 2016
News 2015
STADTRATSWAHL 2014
KREISTAGSWAHL 2014
News 2014
News 2013
News 2012
News 2011
Jahresausflug 2011
Jahreshauptvers.2011
Motorradausflug 2011
Kreistags SPD
Ferienspaß Angeln 11
Spielplatzbegehung
Vereidigung Lukas
Verabschiedung Gandi
News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
STADTRATSWAHL 2008
KREISTAGSWAHL 2008
Impressum

Trotz aufgedeckter Mängel viel Lob für Spielplätze

 

SPD-Ortsverein führte jährliche Inspektion der Anlagen im Stadtgebiet durch

Erich Servatius, Robert Düring, Ludolf Kneuer (unten v.l.)
Foto: Horst Gandziarowski

Die „Kontrolleure“ der SPD um 2. Bürgermeister Erich Servatius trafen sich mit dem Mitarbeiter des Bauhofes, Robert Düring, zur jährlichen Spielplatzbegehung des SPD-Ortsvereins.

Schon zu Beginn zeigte sich, dass der Zahn der Zeit zuweilen an den Geräten genagt hatte und die Schutzkappen unter Einwirkung der UV-Strahlung brüchig geworden waren. Laut Robert Düring werden diese Stück für Stück von der Stadt ausgetauscht.

Auch seien die Zäune immer wieder eine Anlaufstelle für die städtischen Arbeiter. Vermorschte und brüchige Latten würden ersetzt.

Die Investitionen der Stadt sieht man an einer gemauerten Feuerstelle am FC-Spielplatz und am dort neu montierten Balanciergerät. Erich Servatius nahm als Leiter der Spielplatzbegehung den Hinweis auf eine fehlende Schaukel entgegen.

Da die Sicherheit bei der Überprüfung an erster Stelle steht, wurden zwei fehlende Schaukeln wegen angemorschter Balken des Tragegerüstes demontiert, um spielende Kinder nicht zu gefährden. Nach Auskunft der Stadt werden diese bald wieder montiert.

Die Übersteighilfe am Spielplatz „Weiße Marter“, ein Vorschlag der SPD, scheint zu funktionieren. Doch auch der Ansatz von versuchten Zerstörungen sei zu sehen, stellte Horst Gandziarowski fest.

Durch Feuer angeschmorte Kunststoffhaltetaue der Vogelnestschaukel wurden am Spielplatz „Mattmannsgässchen“ beklagt. Die festgestellten Mängel wurden umgehend beseitigt, so Robert Düring.

Außerdem stellte man lobend fest: Der Sand wird regelmäßig ausgetauscht beziehungsweise gewaschen, die Geräte werden gewartet und die Plätze sowie die Einfriedungen gepflegt. Zudem war man sich einig, dass die Aufgabe des Sandkastens in der östlichen Allee sinnvoll gewesen war. Dennoch sind weitere Wünsche vorhanden. So wünschen die Nutzer des Spielplatzes „Julius Echter Straße“ eine Vogelnestschaukel. Des Weiteren fehlt auf dem Spielplatz „Ziegelweinberg“ die Beschattung, da das mehrfach zerstörte Sonnensegel nicht mehr ersetzt wurde und die Bäume dort erst noch in die Höhe wachsen müssen.

Die Bemühungen der Stadt seien zu erkennen, allerdings fehle manchmal noch die Unterstützung durch die Kinder und ihre Eltern, wurde angemerkt.

Am Ende der etwa 14 Kilometer langen Spielplatz-Tour war man sich einig, dass der SPD-Ortsverein auch im nächsten Jahr wieder eine Spielplatzbegehung durchführen und auf die Beseitigung der dabei festgestellten Mängel hinwirken wird.

 

Text: Mainpost 28.07.2011

SPD Ortsverein Gerolzhofen  | info@spd-gerolzhofen.de